Skip to content

Bio-Brotbox

Bio-Brotbox

Nur wer gut gefrühstückt hat und ein ausgewogenes Pausenbrot mit in die Schule bekommt, ist geistig und körperlich richtig fit. Um alle Eltern dazu anzuregen, ihren Kindern täglich ein leckeres und gesundes Pausenbrot mit in die Schule zu geben, organisieren wir seit 2002 die Bio-Brotbox-Aktion: Am ersten Schultag erhalten alle Erstklässler in Berlin und Brandenburg eine mit regionalen, ökologischen Lebensmitteln gefüllte Brotbox. Vom Vollkornbrot bis zur Bio-Möhre enthält die Box alles, was ein gutes Schulfrühstück ausmacht.

Im Juni 2007 wurde das Projekt als „Offizielles Projekt der Dekade der Vereinten Nationen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005 - 2014“ ausgezeichnet!

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, besuchen Sie die Homepage der Bio-Brotbox.

Die Bio-Brotbox: 2018 zum zweimillionsten Mal

Zum Schulanfang erhalten ABC-Schützen die gelbe Bio-Brotbox, gefüllt mit einem leckeren Pausenfrühstück in Bio-Qualität. So setzen die Veranstalter der Bio-Brotbox Aktionen alljährlich das Thema Ernährungsbildung auf die gesellschaftliche Tagesordnung.

Der Grundgedanke dabei ist die Förderung einer bewussten und ökologischen Ernährung von Schulkindern. Ehrenamtlich aktive Privatpersonen und zahlreiche Unternehmen der Naturkostbranche und anderer Wirtschaftszweige organisieren und unterstützen die Bio-Brotbox Aktionen.

2002 gab es erstmals 23.000 Bio-Brotboxen für die Erstklässlerinnen und -klässler in Berlin. Initiiert von Dr. Burkhardt Sonnenstuhl und Renate Künast, damals Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. In diesem Jahr werden bereits rund 34.000 Bio-Brotboxen an alle neu eingeschulten Kinder in Berlin ausgegeben.

Bis heute entstanden deutschlandweit rund 75 Bio-Brotbox Initiativen, die mit ihren jährlichen Aktionen für gesundes Pausenfrühstück mehr als ein Viertel aller Erstklässlerinnen und -klässler in Deutschland erreichen. Rund 180.000 Boxen wurden 2016 durch das Bio-Brotbox Netzwerk verteilt. Im Jahr 2005 gründete sich in Nürnberg die zweite Bio-Brotbox Initiative.
Hier bekommen in diesem Jahr über 10.000 ABC-Schützen die gelbe Box zum Schulanfang. Auch Mecklenburg-Vorpommern ist mit einer großen Bio-Brotbox Initiative dabei und wächst jährlich um rund 1.000 Boxen landesweit. Erstmals gingen von hier aus im vergangenen Jahr Bio-Brotboxen auf Reisen in die baltischen Länder. Je 50 Boxen wurden in Estland, Lettland und Litauen an Schülerinnen und Schüler ausgegeben.

2008 wurde die Bio-Brotbox gemeinnützige GmbH gegründet. Ihre Gesellschafter sind Dr. Burkhardt Sonnenstuhl (Projektagentur Berlin gGmbH), Meinrad Schmitt (Terra Naturkost Handels KG) und Joachim Weckmann (Märkisches Landbrot GmbH), die sich ehrenamtlich für die Bio-Brotbox engagieren. Die Geschäfte führt, ebenfalls ehrenamtlich, Hilde Fauland-Weckmann, die gleichzeitig für die Terra Naturkost Handels KG und die Märkisches Landbrot GmbH tätig ist.

Aus Anlass der zweimillionsten Bio-Brotbox, die in diesem Jahr zur Einschulung nach den Sommerferien ausgegeben wird, begrüßt Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, am Mittwoch Vertreter des Bio-Brotbox Netzwerkes. Im Anschluss eröffnet Maly traditionell die BIOFACH und VIVANESS 2017.

Quelle: Pressemitteilung der Informationsstelle Bio-Brotbox

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung